Archiv für Juni 2013

Asyl-Monologe in Konstanz

Foto: Maureen Vollmer

Asyl-Monologe in Konstanz

Die „Asyl-Monologe“ erzählen von Menschen, die Grenzen überwunden, Verbündete gefunden, ein „Nein“ nie als Antwort akzeptiert und unter aussichtslosen Bedingungen immer weitergemacht haben – mit dem Ziel eines Lebens in Sicherheit und mit Menschenwürde.

Das Projekt entstammt einem nationalen Netzwerk, der Bühne für Menschenrechte (BFM, das aus professionellen Schauspielerinnen und Schauspielern sowie Musikerinnen und Musikern besteht, die sich der Aufgabe widmen, öffentliche Aufmerksamkeit für aktuelle Menschenrechtsfragen zu erzeugen. Die Produktion wurde basierend auf ausführlichen Recherchen und Interviews mit den Akteurinnen und Akteuren selbst und unter Beratung durch einschlägige Organisationen entwickelt.

Mehr Informationen: www.buehne-fuer-menschenrechte.de

Die Asyl-Monologe gastieren in Konstanz im Rahmen des „festival contre le racisme“, dass vom Referat für Gleicstellung des AStA der Uni Konstanz veranstaltet wird.

Wann? & Wo?
18.06. – 19:45Uhr im Zebra-Kino (http://zebra-kino.de/anfahrt/)