Einladung 17.03.2014

Was tun, damit die Konstanzer Roma-Familien mit ihren Kindern nicht in Diskriminierung und Elend nach Serbien, Mazedonien und Kosovo abgeschoben werden?

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir laden alle Engagierten recht herzlich ein, gemeinsam Maßnahmen zu überlegen, wie wir die
akut drohende Abschiebung von mehreren Roma-Familien und zahlreichen Kindern, die zum
Teil über Jahre in Konstanzer Schulen und Freizeitaktivitäten oder im Orchester der
Musikschule integriert sind, abwenden können. Wir sind fest entschlossen nicht zuzusehen,
sondern Öffentlichkeit herzustellen und unmenschliche Abschiebungen zu verhindern
beziehungsweise diese zu verurteilen.

Wir appellieren zum Wohle und auf Seiten der Flüchtlinge an einem Strang zu ziehen. Was tun,
damit die Konstanzer Roma-Familien mit ihren Kindern nicht in Diskriminierung und Elend
nach Serbien, Mazedonien und Kosovo abgeschoben werden?

Unter dieser Fragestellung laden wir Sie zu unserer nächsten Sitzung am
Montag, 17. März 2014, 20 Uhr, im Gemeindehaus bei der Evangelischen Petruskirche, Wollmatingerstraße 58 ein.