Fluchtursachen bekämpfen – Waffenexporte stoppen!


Vom 20. bis 22. August 2015 finden rund um den Bodensee die Aktionstage „Fluchtursachen bekämpfen, Waffenexporte stoppen!“ statt. Die Aktionstage wurden von den AktivistInnen des Netzwerks „Flüchtlinge für Flüchtlinge“ (Refugees for Refugees) initiiert und werden auch vom Aktionsbündnis Abschiebestopp Konstanz unterstützt. Wir wollen am Bodensee gegen die hier ansässige Rüstungsindustrie, das EU-Grenzregime, die deutsche Innen- und Außenpolitik sowie für ein Bleiberecht aller Schutzsuchenden eintreten.
Dazu wird es vom 20. bis 22.8 ein Basiscamp auf der Cherisy-Wiese in Konstanz geben, mit großem Zelt mit Infomaterial, Platz für Austausch und eine gemeinsame Küche geben. Tagsüber soll vor den Toren der Rüstungsindustrie und in den Städten mit Kundgebungen die Waffenindustrie hier am Bodensee kritisiert werden, sowie ihre todbringenden und Flüchtlinge hervorbringende Exporte.

Alle Details, Informationen und Termine findet ihr auf dem Flyer.

Facebook-Event:
Aktionstage “ Fluchtursachen bekämpfen-Waffenexporte stoppen“

Workshop:
Die Selbstbestimmung Geflüchteter im Schatten ehrenanamtlichen Engagements